Home

Informationen für Menschen die Honigbienen halten möchten.

Was manch einen von der Bienenhaltung abschrecken könnte --- ist der angeblich hohe Zeitaufwand, und das „Angebunden sein“ an die Bienenhaltung.

Das ist aber nicht so!

Auch bei meinen 20 Bienenvölkern betreibe ich noch weitere Hobbys. Zeit für meine Familie  war, und ist genügend vorhanden. Wir haben uns nie durch die Bienenhaltung Urlaubstermine diktieren lassen. Urlaube von (3 Wochen) haben wir während der Schulferien, oder in einem anderen Monaten gemacht.

Ab September bis April ist praktisch an den Bienenvölker nichts zu tun. Ausnahme ist die  Behandlung gegen Bienenmilben im November, die nur einigen Stunden Zeit in Anspruch nimmt.

Viele Imker  wenden sehr viel Zeit auf, glauben sie sind in den Sommermonaten unabkömmlich, die ganze Familie muss sich nach der Bienenhaltung richten, Urlaub gibt’s nur frühestens ab September  usw.

Leider verbreiten diese Leute auch diese Ansicht, und schrecken damit potentielle Bewerber von der Bienenhaltung ab.

Die Bienen lebten über Millionen von Jahren ohne uns Menschen. …. das sollte man immer im Hinterkopf behalten.

Also nur zu, fangen sie klein an, ein Mentor ist hilfreich, Vereinszugehörigkeit ist nicht zwingend, Informationen im Internet und der Literatur gibt’s zuhauf.

Als Halter oder Hüter von Bienen ist man  auch über die Privathaftpflichtversicherung abgesichert. 

Es gibt Imker die gern weiterhelfen und auch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Aufgeschlossene, dynamische Imkervereine bieten Anfängerkurse an,  oder sie können „Probeimkern“.

Wenn es Sie gepackt hat ergibt sich alles Weitere.

Glauben sie mir;

Ihr Leben wird schöner!! 

Jungimker bei der Arbeit

Grundausstattung für Anfänger