Home zurück

Asiatische Bienen

n.Dr.Lindauer

Riesenhonigbienen Apis dorsata

Diese Biene gibt es in Indien, Pakistan, Malaysia, Indonesien und Süd-China. Die Arbeiterbiene ist ungefähr so groß wie die Königin unsere Honigbiene. Das Nest besteht aus einer an einem Ast, oder in einer offenen Höhle hängende, bis zu 1qm große Wabe. In Gegenden mit gutem Nahrungsangebot hängen bis zu 100 Kolonien an einem Bienenbaum. Die Bienen gehören zu den wichtigen Bestäubern in der Landwirtschaft.

n.Dr.Lindauer

Zwerghonigbiene Apis florea

Die asiatische Zwerghonigbiene ist in  Süd- und Südostasien beheimatet. Zwei Hinterleibssegmente der Zwerghonigbiene sind ziegelrot, die anderen sind schwarz mit weißen Querstreifen. Ihre Nester bestehen aus einer einzigen Wabe (max. 50 x 35 cm). Sie sind an einem horizontal verlaufenden Ast befestigt und haben im oberen Bereich einen Tanzboden.  Die Honigbiene wird in Indien häufig zur Honiggewinnung eingesetzt

Vom Sammelflug zurückkehrende Tiere, die eine Gefahr in der Nähe des Nestes entdecken, erzeugen auf der Wabe schwache Vibrationssignale, die das gesamte Volk erreichen. Dieses tritt daraufhin mit der alarmierenden Biene in einen akustischen Dialog und es verlassen keine Sammelbienen mehr die Kolonie. Auf diese Weise wird die Abwehrbereitschaft des Volkes erhöht. Eine Kolonie besteht aus 30000 Individuen, die Bienen sind recht sanft, verlassen bei Störungen aber die Waben und kehren später zurück.

Honigsammler sammeln ganze Waben, der Honig ist auf den Märkten sehr beliebt.