Home zurück

Pollenmilben

Pollenmilben sind Milben die sich auf unzureichend besetzten Waben, und  Vorratswaben, an Pollen vergreifen. Die häufigste nachgewiesenen Arten im Pollen sind: Backobst- Hausstaub- Mehl- und Modermilbe. Man findet die ca. 0,5 mm großen Tiere in den Haaren der Bienen , auf Pollenwaben und im Gemüll, wo sie normalerweise nicht auffallen. Erst in schwachen Völkern mit geringem Putztrieb und vor allem auf außerhalb der Völker und in feuchter Umgebung lagernden Waben fällt es auf. Die Milben bilden Gänge in die Pollenpfröpfe der Zellen und wandeln den Pollen zu einem groben gelben Pulver um, das aus den Zellen heraus auf den Boden rieselt.

Behandlung

Zur Vermeidung von Milbenschäden  keine schwache Völker. Das Wabenwerk außerhalb des Volkes trocken lagern