Home zurück

Systematik der Bienen

Seiden-

bienen

Sand-

bienen

Furchen-

bienen

Echte

Bienen

Sägehorn-

bienen

Pelz-

bienen

Blattschneider-

bienen

Familie

 

 

 

Bienenartige

 

 

 

Überfamilie

 

Ameisenartige

 

Stechimmen

 

Wespenartige

 

Unterordnung

 

 

Taillenwespen

 

Legimmen

 

Teilordnung

 

 

 

Hautflügler

 

Pflanzenwespen

 

Ordnung

 

 

Insekten

 

 

 

Klasse

In Deutschland gibt es ca. 500 Wildbienenarten, in Europa ca. 700. Sie sind unterteilt in sieben Familien (siehe oben). Sechs Familien gehören zur Gattung Solitärbienen (Einsiedlerbienen). Eine Familie (echte Bienen) zu denen die Honigbienen, Hummeln und Kuckuckshummeln (Schmarotzerhummeln) gehören.

Bedeutung der Insekten

Die Insekten  (Insecta), auch Kerbtiere oder Kerfe, gehören zu den ältesten Tiergruppen unserer Erde. Schon vor 400 Millionen Jahren besiedelten sie unseren Planeten. Auf jeden Menschen der Erde entfallen rund eine Milliarde Insekten. Weltweit gibt es schätzungsweise sechs Millionen Insektenarten. Ihr wissenschaftlicher Name leitet sich vom Lateinischen insectare, „einschneiden“, ab.

System der Insekten:

Gruppe Urinsekten; Entwicklung vom Ei zum erwachsenen Insekt (Imago) ohne Zwischenstadien. „Urinsekten entwickeln sich ohne Verwandlung“

Gruppe Entwicklung mit Zwischenstadien mit mehrmaliger Häutung, allmähliche Umwandlung zum Imago. „Unvollkommene Verwandlung“

Gruppe Entwicklung vom Ei über ein Larvenstadium und ein Puppenstadium  bis zum fertigen Insekt. „Vollkommene Verwandlung“